Ilzrennen: Brühler Sportler zeigen auf der „schwarzen Perle“ was sie können

Eingetragen bei: Rennen, Wildwasser | 0

Nach zwei Tagen zum ausruhen ging es ins schöne Ilztal. Die weite Strecke nahmen wir aus zwei Gründen in Angriff: Zum einen, weil es ein Qualifikations- und Ranglistennrennen ist und zum anderen, da das Rennen einfach nur schön ist!
Bei der ersten Tour freitags zeigte unser Unglücksrabe von letztem Jahr erneut Mut und meisterte die Dießensteiner Leite, die Schlüsselstelle.

Morgens wurden wir von einem asmathischen Esel auf unserem Ferienhof im Ilztal geweckt, wenig später ging es auch schon los zur Strecke!
Samstag stand, nach zwei Vorfahrten das Langstreckenrennen auf dem Programm: Bei den Schülern belegte Florian Sülzer auf einer leichteren Strecke den zweiten Platz. Bei den Jugendfahrerinnen setzte sich Verena Sülzer durch und Qualifizierte sich damit für die Junioren Europameisterschaft in Österreich. Rene Brücker und Normen Weber gewannen die Kategorie der Canadier Zweier. Normen Weber belegte den ersten und Janosch Sülzer den dritten Platz im Canadiern einer der Leistungsklasse und legten damit genauso wie das Boot Brücker/ Weber einen Grundstein für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Bosnien.
Sonntag war dann Sprint durch die Leite, beziehungsweise für die Schüler durch eine leichtere Strecke: Normen Weber, Verena und Florian Sülzer zeigten nochmals eine gute Leistung und belegten wieder die selben Plätze. Die Juniorenfahrerin Nadja Otten setzte sich im Kajak auf den dritten Platz.

Kommentar verfassen