Ab Samstag 13.11.: Mit uns die Eskimorolle im Karlsbad Brühl üben!

Veröffentlicht in: Spass | 0

Mit den Brühler Faltbootfreunden die Eskimorolle lernen – die Termine im Karlsbad stehen fest! Ihr wolltet schon immer die Eskimorolle beherrschen, doch jetzt im Winter ist es zu kalt dafür? Für die Mitglieder der Faltbootfreunde kein Problem. In Zusammenarbeit mit dem Karlsbad in Brühl findet sich hierfür wieder die Möglichkeit. Vom 13. November an können alle Mitglieder sowie Freunde und Interessierte des Vereins beim sogenannten Eskimotieren teilnehmen. Hier die Termine: November: 13.11.21 20.11.21 Dezember: 04.12.21 Januar 2022: 08.01.22 29.01.22 Februar 2022: 12.02.22 26.02.22 Im Detail sieht der Abend dann so aus: Üblicherweise treffen wir uns zuerst in der Turnhalle* und wärmen uns dort mit verschiedenen Ballsportarten oder Brennball auf. Danach … Weiter

FFB Intern: Neuerungen Mittwochs-Training im Winter

Veröffentlicht in: Spass, Vereinsevents | 0

Neuerungen beim Mittwochs-Training auf dem Heider Bergsee Der Winter naht, die Zeitumstellung ist bereits erfolgt – im Zuge dessen ist es nun abends schneller dunkel. Um dem entgegenzuwirken und um zeitig auf dem Wasser zu sein, werden alle Mitglieder die am Mittwochs-Training teilnehmen, gebeten, sich ab sofort bereits um 16.40 Uhr am Paddelheim einzufinden. Bitte sucht euch dann eigenständig raus, was ihr fürs Paddeln auf dem Heider Bergsee braucht: Boot Paddel Schwimmweste ggfs. Spritzdecke Lampe (wird vor Ort ausgehändigt) Dadurch kann das Training wie gewohnt zeitig um 17 Uhr stattfinden.   Die Mitglieder des FFB-Vorstands danken euch und wünschen viel Spaß!

Sommercamp 2020

Veröffentlicht in: Uncategorized | 0

Auch dieses Jahr gibt es ein Sommercamp für Kinder von 7 bis 16 Jahren. Wir freuen uns auf alle Interessierten und hoffen auf schöne spaßige Tage! Die Rahmenbedingungen stehen noch nicht endgültig fest, sodass noch keine genauen Daten bekannt gegeben werden können. Falls unabhängig davon Interesse am Paddeln besteht, so können Interessierte jeden Mittwoch um 16:00 zum regulären Training Schnuppern kommen. 

Rennen in Fulda auf der Fulda

Veröffentlicht in: Rennen, Spass, Wildwasser | 0

  Dies war die erste Möglichkeit im Jahr für einen kompletten nationalen und auch internationalen Vergleich im Wildwasserrennsport. Dafür, dass die Brühler Mannschaft vorher auf 6 Teilnehmer schrumpfte, waren Stimmung und Medaillenausbeute bombig.       Die Ergebnisse: 6 x 1. Platz (Florian Sülzer 2 x im Canadier, Verena Sülzer 2 x K1, 2 x René Brücker/Normen Weber DKV-C2), 2 x 2. Platz (Judith Kittel K1 Sprint, C1-Team Brücker, Sülzer V., Sülzer J.) , 3 x 3. Platz (Florian Sülzer K1 Sprint, 2 x Janosch Sülzer C1). Die Juniorin Verena Sülzer schob sich mit ihren guten Zeiten auch bei den Damen nach vorne.                                                  Die Strecken waren anspruchsvoll, was unsere … Weiter

Diez – Aar/Lahn – unser kältestes Rennen bisher

Veröffentlicht in: Uncategorized | 0

Bei Temperaturen weit unter Null Grad und Sonnenschein ging es am Sonntag das erste Mal in dieser Saison zu einem offiziellen Rennen auf’s Wasser. Leider hatte die Aar zu wenig davon, weshalb das 53. Dietzer Abfahrtsrennen doch nur auf der Lahn ausgetragen werden konnte. Wegen Krankheit und Kälte war das Starterfeld leider sehr lückenhaft, Spaß gemacht hat es trotzdem. Und wir haben festgestellt: In Bewegung auf dem Wasser war es deutlich wärmer als in der Rolle als Zuschauer, wenn auch am Ende Boote und Paddler selbst von einer dicken Eisschicht bedeckt waren. Besonders gefreut hat uns der zweite Platz unseres Neulings Luca Stange.

Jugendversammlung 2018

Veröffentlicht in: Uncategorized | 0

Kurz und knackig – Jahresberichte, Neuwahlen: Jugendwart (alt und neu: Birgit Sülzer), Jugendsprecher, je 1 Schülersprecher/in, Flickkistenwart. Viele gute neue Vorschläge – packen wir’s an…. Wichtigster Punkt: Ein neuer Flyer muss her. Anschließend netter Ausklang beim Bowling in Bornheim.

Unsere Alten

Veröffentlicht in: Uncategorized | 0

Das Wochenende vo 1.-3.10.2017 nutzten einige Wanderfahrer, um mit der Rennmannschaft nach Celle an die Lachte zu fahren. Mathias und ich konnten leider nicht mitfahren, da wir das nötige Kleingeld zur Ernährung unserer Familien ranschaffen mussten. Traurig blieben wir also zuhause. Da ich das Wochende nicht ganz ohne Paddeln vergehen lassen wollte, verabredete ich mich mit Mathias zu einer gemütlichen Kajaktour  auf der Erft. Nach kurzer Rücksprache mit dem KBE trafen wir uns Sonntagmorgens in Quadrath Ichendorf, um entspannt die Strecke des bevorstehenden Erftrennens zu besichtigen. Was aus der gemütlcihen Kajaktour wurde, seht ihr in dem kurzen Film. Viel Spaß dabei, Mathias und Frank

Weltmeister aus dem FFB

Veröffentlicht in: International, Rennen, Uncategorized, Wildwasser | 0

Wenn man nach den größten Erfolgen der diesjährigen Rennsaison vom FFB sucht, braucht man nur in die letzte Woche zurückschauen: Verena und Janosch Sülzer nahmen an der Junioren und U23 Weltmeisterschaft teil – mit größtem Erfolg. Gleichzeitig fuhr Rene Brücker auf der Drachenboot Europameisterschaft gleich mehrere Erfolge ein, leider für einen anderen Verein. Im Vorfeld der Weltmeisterschaft in Murau/Österreich bereiteten sich die Athleten intensiv vor. Dabei stand tägliches Training auf dem Heider Bergsee auf dem Plan, um die nötige Grundgeschwindigkeit zu bekommen sowie Training auf dem Fluss um sicher im Wildwasser und den Wegen zu werden. Dafür gab es ein paar Wochen vorher sogar ein Kadertraining an der Strecke. Am … Weiter

Wintercup Finale 2017 – wieder in Brühl

Veröffentlicht in: Rennen, Vereinsevents | 0

  Nach der erfolgreichen Premiere für ein Wintercup Finale in Brühl fand auch im Februar 2017 das Finale wieder auf dem Heider Bergsee in statt. Allerdings erst eine Woche später als geplant, da das Wetter nicht mitspielte und der See zugefroren war. Dafür gab man sich vorher aller beste Mühe, das Eis mit stabilen Booten, sogenannten „Bongos“, kaputt zu fahren. So hatten die Teilnehmer zumindest eine Woche später freie fahrt. Der Wintercup selbst verlief reibungslos: Zuerst starteten die Stand-up-paddler zusammen mit den Schülern und fuhren drei beziehungsweise zwei Runden. Nachdem alle durch waren kam der Rest mit fünf Runden. Nach den Rennen konnten sich alle in dem nun vollen Vereinsheim … Weiter